German 6

Altern — Schicksal oder Krankheit? by Professor Dr. Dres. h. c. Wilhelm Doerr (auth.) PDF

By Professor Dr. Dres. h. c. Wilhelm Doerr (auth.)

ISBN-10: 3540129715

ISBN-13: 9783540129714

ISBN-10: 366205678X

ISBN-13: 9783662056783

Show description

Read or Download Altern — Schicksal oder Krankheit? PDF

Similar german_6 books

Download e-book for iPad: Konzepte zur Unternehmensveränderung: Organisationales by Stefan Brehm

Konzepte zur Unternehmensveränderung sind weit verbreitet. Jedoch wurden zahlreiche Aspekte bisher nur unzureichend erforscht. Stefan Brehm nimmt eine zusammenhängende empirische Untersuchung von Vorschlagswesen, Qualitätszirkeln und Kaizen-Workshops in Bezug auf das organisationale Lernen vor. Dabei wurden die Schwachstellen, das Kosten-Nutzen-Verhältnis und die Potenziale dieser Konzepte untersucht.

Christina Schaefer's Steuerung und Kontrolle von Investitionsprozessen: PDF

Die wertorientierte Steuerung von Unternehmen erfordert einen strategischen Zielfindungsprozess, der in der konkreten Ausformulierung und Vereinbarung zu ergreifender Maßnahmen resultiert. Die reine Investitionskontrolle muss daher um eine prozessorientierte Sichtweise ergänzt werden, um eine den gesamten Investitionsprozess begleitende Planung, Steuerung und Kontrolle der Investitionstätigkeit zu gewährleisten und durch das Halten eines optimalen Investitionsportfolios zur Steigerung des Unternehmenswertes beizutragen.

Download PDF by Bernd Klein: Leichtbau-Konstruktion: Berechnungsgrundlagen und Gestaltung

Dieses Lehr- und Ubungsbuch umfasst die Grundlagen des konstruktiven Leichtbaus im Fahrzeug- und Maschinenbau. Dabei wurde besonderer Wert auf eine praxisorientierte Darstellung gelegt. Es fuhrt methodisch in die Arbeitstechniken und konstruktiven Fragestellungen ein. Ziel des Buches ist es, besondere Prinzipien und Analogien herauszustellen, um dem Leser geeignete Problemlosungsansatze an die Hand zu geben.

Download PDF by Jan Marco Leimeister (auth.): Dienstleistungsengineering und -management

Dieses Lehrbuch beschäftigt sich mit den Grundlagen, zentralen Prozessen und Methoden sowie Anwendungsbeispielen für die systematische Entwicklung neuer Dienstleistungen (Dienstleistungsengineering) sowie deren administration über den Lebenszyklus (Dienstleistungsmanagement). Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf der Rolle von Informations- und Kommunikationstechnologien (IT) für die Gestaltung und Erbringung von Dienstleistungen.

Additional resources for Altern — Schicksal oder Krankheit?

Example text

Weil der DDR-Marxismus eine verkehrte Säkularisierung installierte, mußte die Säkularisierung der Politik noch einmal über die religiösen Wurzeln rekapituliert werden. Da rationales politisches Handeln ein Mindestmaß an Selbstbeschränkung braucht, hatte es im kommunistischen Allmachtskonzept einen schweren Stand. Die Differenz zwischen Vorletztem und Letztem konnte nur dort in den Blick kommen, wo Hoffnung ihren transzendenten Grund behielt und Hoffnung nicht schon deswegen abgeschnitten wurde, weil über den tristen DDR-Sozialismus hinaus nichts mehr erhofft werden durfte.

Intern dagegen wurde er häufig gebraucht. Oppositionelle haben Selbstbezeichnungen gewählt, die unverfanglicher waren. In der Opposition der achtziger Jahre wurden Begriffe wie "Unweitbewegung", "Friedensbewegung" oder "unabhängige Friedensbewegung" am häufigsten benutzt und waren Selbstverständigungs- und Kommunikationsformeln mit einem hohen Anspruch auf Legalität und Legitimität des Handelns. Die Untertreibung der eigenen Rolle findet sich auch bei den osteuropäischen Dissidenten So hieß es im Gründungsdokument der Charta 77: "Charta 77 ist keine Basis für oppositionelle politische Tätigkeit.

Auch in Ungarn spielten lange Zeit religiöse Gruppen eine Rolle in der Formierung der Opposition. Die Arbeiten von Helmut Fehr zur Oppositionsgeschichte in Osteuropa haben solche Parallelen in der Selbstbeschränkung in der Machtfrage oder der ethischen Legitimation gezeigt. Danach waren die oppositionellen Bewegungen überall" Katalysatoren für kollektive Mobilisierungsprozesse", wie ihnen gleichermaßen eine "Logik der Entwicklung" innewohnte, die sich anhand "der Themenbildung, des Handlungsrepertoires und der Interessenartikulation " zeigte und in die "Herausbildung eines staatsbürgerlichen Bewußtseins ,,16 mündete.

Download PDF sample

Altern — Schicksal oder Krankheit? by Professor Dr. Dres. h. c. Wilhelm Doerr (auth.)


by Jeff
4.5

Rated 4.88 of 5 – based on 28 votes